Für eine lebendige Tourismuskultur · Für ein starkes Netzwerk · Für steigende Gästezahlen

Erhöhung der touristischen Schlagkraft mit der neuen Tourismuskonzeption 2022 – Rostock Marketing präsentierte die Inhalte auf dem 3. Rostocker Tourismusfrühstück

Der Startschuss für die Umsetzung der Tourismuskonzeption 2022 ist gefallen. Heute wurden die Ergebnisse und Erkenntnisse von Prof. Dr. Mathias Feige, Geschäftsführer dwif-Consulting GmbH, beim 3. Rostocker Tourismusfrühstück erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Das Konzept wurde in enger Zusammenarbeit von Branche, Politik und Verwaltung erstellt und legt ein umfassendes Leitlinienprogramm zur touristischen Entwicklung für die kommenden zehn Jahre vor. Damit werden für die Hansestadt Rostock die nötigen Voraussetzungen geschaffen, sich dem wachsenden Wettbewerb und komplexen Herausforderungen, wie dem demografischen Wandel und dem Modernisierungs- und Investitionsbedarf, zu stellen. Mit der Verabschiedung der Tourismuskonzeption durch die Rostocker Bürgerschaft im Juni 2012 wurden erstmals verlässliche Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der touristischen Entwicklung in Rostock und Warnemünde geschaffen.

Matthias Fromm, Tourismusdirektor und Geschäftsführer von Rostock Marketing, erklärte: „Nach eineinhalb Jahren intensiver Zusammenarbeit mit den touristischen Experten und nach der Verabschiedung der Tourismuskonzeption halten wir nun eine umfangreiche Ausarbeitung in den Händen, die uns die Marschrichtung für die Branche der nächsten zehn Jahre vorgibt. Unter diesem Dach werden wir die Kooperationen mit unserer Hotellerie, Gastronomie und den touristischen Leistungsträgern weiter vorantreiben. Dabei bleibt das proaktive Handeln der Branche innerhalb der Handlungsfelder genauso unerlässlich, wie die zielgerichtete Kooperation und Kommunikation untereinander. So wird sich die Hansestadt Rostock nicht nur dem schärferen Wettbewerb stellen, sondern sich mit innovativen Konzepten zur beliebten Ganzjahresdestination entwickeln können.“

Die Gäste des Tourismusfrühstücks legten gegen 9 Uhr mit dem Fahrgastschiff „Rostocker 7“ im Rostocker Stadthafen ab und nahmen Kurs in Richtung Warnemünde. Die Fahrt auf der Warnow symbolisierte den verbindenden Charakter der Warnow zwischen den touristischen Räumen Rostocker Zentrum, Seebad Warnemünde und Rostocker Heide. Der Dreiklang dieser Zentren wird zukünftig die Ausrichtung der touristischen Aktivitäten der Hansestadt Rostock bestimmen.
Die Tourismuskonzeption 2022 bettet sich hervorragend in die touristische Entwicklung des Landes ein. Das Wirtschaftsministerium begrüßte die professionelle Herangehensweise der Rostocker Branche und die damit verbundene Ausarbeitung der Handlungsschwerpunkte für die zukünftige touristische Vermarktung.

Wirtschaftsminister Harry Glawe erläuterte: „Das erste umfassende Tourismuskonzept der Hansestadt bildet die zentrale Grundlage für eine zielgerichtete Arbeit und strategische Ausrichtung der Tourismusbranche und die Stärkung des Wirtschaftszweiges Tourismus für die kommenden Jahre. Die Hansestadt Rostock konnte im vergangenen Jahr sogar das beste Ergebnis bei Ankünften und Übernachtungen seit 1992 erreichen. Rostock profitiert auch vom wachsenden Städtetourismus. Die Entwicklung ist allerdings kein Selbstläufer. Gut, dass Rostock eigene Ideen zur Entwicklung des Tourismus voranstellt.“ Die Ausführungen des Wirtschaftsministers unterstreichen die aktuellen Zahlen: so konnte die Hansestadt im ersten Halbjahr 2012 ein Wachstum in den Übernachtungszahlen von 10,3% (gegenüber 2011) verzeichnen.

Hotelier und Vorstandsmitglied des Tourismusvereins Rostock & Warnemünde e.V., Alexander Winter, führte aus: „Mit der neuen Tourismuskonzeption sind zum ersten Mal verlässliche Rahmenbedingungen für die gesamte Tourismusbranche ausgearbeitet worden. Jetzt hat jeder die Chance sich eigenverantwortlich in das wachsende Netzwerk einzubringen und damit die Schlagkraft der gemeinsamen Aktivitäten national wie international zu erhöhen. Auch weiterhin braucht es dafür den Schulterschluss der gesamten Branche. Nur so können wir dem wachsenden Wettbewerb standhalten.“

In lockerer Atmosphäre entstanden wertvolle Geschäftskontakte und neue Projektideen, die das touristische Netzwerk weiter stärken werden. Die Teilnahme von Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV, sowie Karina Jens, Präsidentin der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock, unterstrich die Bedeutung der neuen Tourismuskonzeption und betonte die große Relevanz des Tourismus für die Hansestadt Rostock und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Das zweimal im Jahr stattfindende Tourismusfrühstück ist eine Kooperation der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing (Rostock Marketing) mit der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde und stellt regionale touristische Themen mit nationaler und internationaler Relevanz in den Fokus. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im November 2011 und im Mai 2012 mit jeweils über 100 Gästen aus der Tourismusbranche, Wirtschaft und Politik, hatten auch diesmal die Rostocker Tourismusexperten, vom Hoteldirektor bis zum Fahrgastschiff-Kapitän, die Möglichkeit, sich am Rande der Veranstaltung über neue Ideen und Projekte für die Hansestadt auszutauschen.

Rostock Marketing setzt seit der Gründung im Juni 2010 mit über 340 Partnern aus Hotellerie, Gastgewerbe und Dienstleistungsbranche neue Impulse bei der Bündelung der touristischen Vermarktung der Hansestadt Rostock. Im Fokus steht dabei die Stärkung der nebensaisonalen Aktivitäten mit neuen Akzenten, um Buchungsanreize für die Gäste zu schaffen und das Image der Hansestadt zu fördern.

Unsere Partner »

Partner wird geladen...

Werben auf rostock.de »

Exklusiv für Partner von Rostock Marketing

Werben auf rostock.de

Rostock Marketing Aktuell »

Halbzeit auf dem Weg zur QualitätsStadt



Werden Sie Teil der Initiative „Servicequalität Deutschland“. 26 Unternehmen machen bereits mit.

...mehr »

Neuer MICE-Imagefilm erschienen



Unter dem Slogan „Seaside Conferences & Events“ zeigt der neue MICE-Imagefilm eindrucksvoll die Vorzüge für Tagungen und Kongresse in Rostock & Warnemünde. ...mehr »

Touristischer Imagefilm „Rostock ist…“



Beeindruckende Bilder, unterlegt mit der orchestrierten Version von MARTERIAS Song „Mein Rostock“, gespielt von der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

www.rostock.de »

Projekte »

www.rostock.de / Tourismusportal

Vor Ihrem Urlaub in der Hansestadt Rostock und dem Seebad Warnemünde sollten Sie sich auf dem neuen Tourismusportal auf www.rostock..de informieren. ...mehr »

Rostock & Warnemünde-Kollektion

Im Mai 2011 stellte Rostock Marketing unter dem Motto „Zeig, wo Du gern bist“ die hochwertige Rostock & Warnemünde-Poloshirt-Kollektion vor. Das Rostock & Warnemünde-Poloshirt ist ein ideales und langlebiges Medium, um sich mit seiner bevorzugten Urlaubsregion zu identifizieren. ...mehr »

Messen / Roadshow

Rostock Marketing präsentiert die Hansestadt auf den publikumsstärksten Messen und veranstaltet eine eigene Roadshow. ...mehr »

© Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH