Für eine lebendige Tourismuskultur · Für ein starkes Netzwerk · Für steigende Gästezahlen

Rostock spendiert - Oberbürgermeister begrüßt erste Familie in Rostock

Erholung von der schlimmen Zeit

Große Solidarität - Betroffene der Flutkatastrophe genießen kleine Auszeit in der Hansestadt

Die Aktion „Rostock spendiert - Kurzurlaub an der Ostsee für Betroffene der Flutkatastrophe 2013“ ist auf eine erfreulich große Resonanz gestoßen. Mehr als 90 Partner aus der Gastronomie und Hotellerie beteiligen sich an der Initiative der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde und Rostock Marketing. Heute begrüßte der Rostocker Oberbürgermeister Familie Möllenberg aus Kabelitz, eine der Familien, welche das Kurzurlaubsangebot der Hansestadt wahrnehmen. Insgesamt kommen rund 100 Betroffene aus den Flutgebieten in den Genuss einer kleinen kostenfreien Auszeit in der Hansestadt.

Familie Möllenberg aus Sachsen-Anhalt war mit ihren Kindern aufgrund der Flut drei Wochen evakuiert, bevor sie nach Hause zurückkehren und mit den Aufräumarbeiten beginnen konnten. Gerade die Region in der Altmark und insbesondere die Gemeinden Schönhausen, Fischbeck und Kabelitz hat die Jahrhundertflut besonders schlimm getroffen. Vom 21. bis 23. Oktober wird die Familie nun im Rostocker „Hotel Sonne“ mitten im Zentrum der Hansestadt wohnen und ein paar freie Tage genießen.
„Ich bin sehr stolz auf die Aktion der Rostocker Touristiker, die sich sofort und mit großem Engagement der Initiative angeschlossen haben“, sagte Oberbürgermeister Roland Methling. „So zeigt eine ganze Stadt Solidarität mit den Menschen aus den Flutgebieten.“ Der Oberbürgermeister bedankte sich herzlich bei allen Akteuren, die diese Spendenaktion mittragen.

Nach der verheerenden Hochwasserkatastrophe in Mittel- und Süddeutschland im Frühjahr haben sich zahlreiche Touristiker der Hansestadt spontan der Aktion „Rostock spendiert“ angeschlossen, um die Betroffenen zu unterstützen. „Rund 90 Hoteliers stellen kostenfrei Ihre Urlaubsunterkünfte für diese Aktion zur Verfügung“, so Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Erlebnisanbieter, wie der F.C. Hansa Rostock, der Rostocker Transfer Service und Lasergame Rostock boten freien Eintritt oder Rundfahrten an. Zusätzlich erhält jede Familie die RostockCARD, um mit dem öffentlichen Nahverkehr die Hansestadt erkunden zu können. Vor allem im Oktober und November werden die Familien in Rostock erwartet.“

„Wir freuen uns auf unsere Gäste und werden sie verwöhnen“, versprach Alexander Winter, Geschäftsführer der arcona HOTELS & RESORTS stellvertretend für alle Unterstützer der Spendenaktion. „Die Menschen haben viel mitgemacht und sollen sich an der Ostsee einfach nur wohlfühlen.“

Zusätzlich erhalten alle Familien mit Kindern ein kleines Urlaubsgeld. Gut 900 Euro kamen beim Benefiz-Torwandschießen, welches von Andreas Zachhuber am NIVEA HAUS ACTIVE BEACH initiiert wurde, zusammen.

Unterstützer der Aktion:

PDF Downloaden »



Unsere Partner »

Partner wird geladen...

Projekte »

www.rostock.de / Tourismusportal

Vor Ihrem Urlaub in der Hansestadt Rostock und dem Seebad Warnemünde sollten Sie sich auf dem neuen Tourismusportal auf www.rostock..de informieren. ...mehr »

Rostock & Warnemünde-Kollektion

Im Mai 2011 stellte Rostock Marketing unter dem Motto „Zeig, wo Du gern bist“ die hochwertige Rostock & Warnemünde-Poloshirt-Kollektion vor. Das Rostock & Warnemünde-Poloshirt ist ein ideales und langlebiges Medium, um sich mit seiner bevorzugten Urlaubsregion zu identifizieren. ...mehr »

Messen / Roadshow

Rostock Marketing präsentiert die Hansestadt auf den publikumsstärksten Messen und veranstaltet eine eigene Roadshow. ...mehr »

Mediathek »

Rostocks Tourismuskonzeption In unserer Mediathek finden Sie viele nützliche Rahmeninformationen sowie Kontakte zu Hotels und Dienstleistern.

zu Mediathek »


© Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH