Für eine lebendige Tourismuskultur · Für ein starkes Netzwerk · Für steigende Gästezahlen

Rostock segelt weiter auf der Erfolgswelle

Touristiker setzen weiter auf ganzjährige Angebote und Qualität auf dem Weg zur attraktiven Ganzjahresdestination

Rostock, 7. März 2016 - Rostock ist so attraktiv wie nie zuvor und segelt weiter auf der Erfolgswelle. Insgesamt wurden für Rostock im vergangenen Jahr 1.93 Mio. Übernachtungen (+1,8%) und 743.306 Gästeankünfte (+2,5 %) gezählt. Ein Großteil der Urlauber steuert das beliebte Ostseebad Warnemünde an, immerhin 384.934 (+1,4 %) bei 1,17 Mio. Übernachtungen (+1 %). Als größte Stadt bleibt Rostock auch ein Motor der Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern und hat mit einem Plus von 1,8 Prozent ebenfalls dazu beigetragen, dass Mecklenburg-Vorpommern erstmals 2014 zum am meisten besuchten Inlandsreiseziel der Deutschen aufstieg. Der Nordosten konnte sich 2014 im Segment der Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer mit einem Marktanteil von 6,0 Prozent vor Bayern an die Spitze setzen, die einen Anteil von 5,9 Prozent erreichten (Quelle: fur.de).

"Wir sind natürlich sehr stolz auf nunmehr sechs Jahre kontinuierliche Entwicklung und einen stabilen Aufwärtstrend", sagte der Tourismusdirektor und Geschäftsführer von Rostock Marketing, Matthias Fromm auf der Jahresbilanzpressekonferenz heute im Radisson BLU Hotel Rostock. "Gemeinsam mit der Stadt und unseren Netzwerkpartnern werden wir auch künftig auf Qualität, Innovation und Service setzen, um diesen Erfolgskurs fortsetzen zu können. Neben den guten Nachrichten steht die Branche jedoch auch einigen Herausforderungen gegenüber. Nachhaltige Themen wie der Ausbau der touristischen Infrastruktur und die Weiterentwicklung als Ganzjahresdestination zur Gewinnung neuer Zielgruppen genießen weiterhin die besondere Aufmerksamkeit der Touristiker. Als herausragendes Highlight und großartige Chance sehen wir das Stadtjubiläum 2018. Als Touristiker wollen wir möglichst viele Menschen für den 800. Stadtgeburtstag begeistern und nach Rostock locken."
Der Tourismus gehört mit 14.700 Beschäftigten und rund 500 Mio. Euro Bruttoumsatz jährlich zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren und Arbeitgebern in der Hansestadt. Aktuell gibt es in der Hansestadt 108 Hotels, Gasthöfe, Pensionen und sonstige Unterbringungsmöglichkeiten für Gäste, die durchschnittlich 2,6 Tage in der Stadt bleiben. Rund 14.500 Betten stehen für Urlauber, Besucher und Dienstreisende zur Verfügung. "Die touristische Entwicklung der Hansestadt in den letzten Jahren ist eine Erfolgsgeschichte", betonte auch Anke Knitter, Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus in der Rostocker Bürgerschaft. "Dennoch dürfen wir in den Anstrengungen nicht nachlassen, um auch künftig auf dem hohen Niveau sowie auf dem stark umworbenen Markt mit der notwendigen Nachfrage Präsenz zeigen zu können."

Bilanzpressekonferenz

Zuwächse vor allem in der Nebensaison und bei ausländischen Gästen

Den größten Zuwachs an Gästen und Übernachtungen gab es erneut in der Vor- und Nachsaison. Spitzenreiter ist der Monat März mit 8,0 Prozent mehr Gästen und 36,6 Prozent mehr Übernachtungen. "Aber auch in der Hauptsaison konnten wir wachsen", betonte Fromm. "Im besucherstärksten Monat August mit 91.618 Ankünften (+7,2 %) und 290.086 Übernachtungen (+3,7 %) haben wir noch einmal deutlich zugelegt." Von den 1,93 Mio. Übernachtungen entfielen im vergangenen Jahr 153.191 auf ausländische Gäste (+0,8 %). Bei den Gästeankünften gab es einen erfreulichen Anstieg. 62.692 Besucher aus dem Ausland bedeuten immerhin ein Plus von fünf Prozent. Zu den führenden Nationen gehören nach wie vor die Schweden, Schweizer, Niederländer, Dänen und Österreicher. "Unsere internationalen Messeauftritte zahlen sich aus. Wir werben praktisch das ganze Jahr über auf den wichtigsten europäischen Reisemessen und können dort mit vielen Top-Events wie der Warnemünder Woche, der Hanse Sail und dem Weihnachtsmarkt immer überzeugender punkten", so Fromm weiter. Zudem war Warnemünde auch 2015 mit 175 Anläufen einmal mehr der beliebteste deutsche Kreuzfahrthafen mit rund 485.000 Passagieren (+28 %).
"Mit der dynamischen Entwicklung des Flughafens Rostock-Laage und der besseren Erreichbarkeit von Rostock und Warnemünde auch für Kreuzfahrttouristen und Tagungsgäste gibt es kräftigen Rückenwind für die Tourismuswirtschaft", unterstrich auch Daniel Bojahr, General Manager des Radisson BLU Hotels Rostock, der das effektive Rostocker Marketing-Netzwerk lobte. "Die Akteure ziehen an einem Strang, setzen sich konkrete Ziele und realisieren diese auch im vorgegebenen Zeitrahmen. Davon profitieren alle Partner." Als wichtigen Meilenstein hob der Hotelier die Eröffnung des Rostocker Convention Bureaus hervor, mit dem der Fokus verstärkt auf Tagungstouristen gelenkt werden soll.

Marketingmodell wird zum Exportschlager

Seit 2010, dem Gründungsjahr von Rostock Marketing, konnte die touristische Entwicklung der Hansestadt kontinuierlich ausgebaut werden. Das Rostocker Modell hat sich einen Namen gemacht, so dass es nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern immer mehr Nachahmer gibt, sondern auch Delegationen aus anderen Bundesländern von Rostock lernen möchten. So informierten sich unter anderem Wolfsburger Touristiker im Oktober vergangenen Jahres über das Kooperationsmodell mit der freiwilligen Marketingumlage", so Geschäftsführer Matthias Fromm.
Der Ostdeutsche Sparkassenverband kürte die Hansestadt und ihr Seebad Warnemünde 2015 zur "Kommune des Jahres". Das Urlaubsportal weg.de zeigte 2015 die meistgebuchten deutschen Städtereiseziele auf. Rostock belegte einen hervorragenden 7. Platz und ist damit neben Großstädten wie Berlin, München und Hamburg weit vorne platziert. Um hier weiterhin anzuknüpfen wurde 2015 auch die Entwicklung der Internetseite der Hansestadt www.rostock.de um zusätzliche Inhalte und Funktionen und jüngst einem neuen Imagefilm erweitert. Im touristischen Bereich des Stadtportals wurde die Hotel-Buchungsmaschine neugestaltet, die mit einer übersichtlichen Struktur, professionell aufbereiteten Inhalten und einer optimierte Nutzerfreundlichkeit die Resonanz 2016 noch erhöhen wird. Zum Frühjahr wird rostock.de den Gästen außerdem in der englischen Version zur Verfügung stehen.

Professionalisierung des Tagungs- und Kongresstourismus

Mit der Gründung des Rostocker Convention Bureaus unter dem Dach von Rostock Marketing ist der Weg für ein einheitliches Tagungs- und Kongressmarketing der Hansestadt Rostock geebnet. "Die Bürgerschaft hat diesen Prozess in großer Übereinstimmung gefördert", erklärte Anke Knitter. Die Ausschussvorsitzende verwies jedoch darauf, dass bereits erste vielversprechende Projekte eingeworben werden konnten. "Im Juni findet die Yacht Bluewater statt, eine Konferenz für Langfahrtsegler, und im September das Gesundheits- und Fitness-Event Intersport FitGesund. Dem Rostocker Convention Bureau kommt auch mit Blick auf die außergewöhnlichen Jubiläumsjahre eine zentrale Rolle zu, so beispielsweise das vor uns liegende Reformationsjahr 2017 mit dem Gedenken an 500 Jahre Reformation, das 800-jährige Rostocker Stadtjubiläum 2018 und 600 Jahre Universität Rostock in 2019", so Knitter.

Themenschwerpunkte 2016

Schwerpunktthemen mit Zukunftspotenzial für die touristische Entwicklung und eine ganzjährige gute Auslastung der modernen Infrastruktur in Rostock, Warnemünde und Markgrafenheide sind Familienveranstaltungen, kreative Events mit großer Strahlkraft, Aktivangebote rund um Gesundheit, Wellness und Sport sowie eine größtmögliche Barrierefreiheit. "Ein Kernanliegen ist darüber hinaus der Umwelt- und Küstenschutz", machte der Tourismusdirektor deutlich. "Saubere Strände und eine ausgezeichnete Wasserqualität gehören zu den bedeutendsten Qualitätsmerkmalen. Damit das so bleibt, wollen wir noch stärker zur Sensibilisierung von Urlaubern und Strandgästen beitragen." Warnemünde strebt im Mai zum 20. Mal die internationale Auszeichnung der "Blauen Flagge" an, die für eine hervorragende Wasserqualität, Service und Sicherheit am Badestrand sowie ein vorbildliches Umwelthandeln steht.

Höhepunkt im Jubiläumsjahr: 38. Internationaler Hansetag

Der 38. Internationale Hansetag vom 21. bis 24. Juni 2018 ist der Höhepunkt des 800. Stadtjubiläums im Jahr 2018, der Gäste aus aller Welt nach Rostock locken soll. Auch wenn das Großereignis noch in weiter Ferne zu liegen scheint, so laufen doch die Vorbereitungen und Werbemaßnahmen schon auf Hochtouren. Mit der Ausrichtung des 38. Internationalen Hansetages 2018 wird sich Rostock zu seiner hanseatischen Tradition und zu den Zielen der Gemeinschaft der Hansestädte bekennen. Dabei geht es um Handel und Wirtschaft, aber auch um ein friedliches Miteinander der Menschen im Ostseeraum und in Europa. Der Hansetag wird den Charakter Rostocks als aufstrebende Hafen- und Universitätsstadt, für die der Tourismus ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist, deutlich unterstreichen. Die ganze Stadt wird sich in eine Bühne verwandeln. Rostock erwartet Gäste aus aller Welt, die hanseatische Tradition, Wirtschaftskraft, Kultur und Sport in einzigartiger Art und Weise gemeinsam erleben werden.

Saisonstart auf der ITB

Traditionell startet die Branche diese Woche auf der Internationalen Tourismusmesse vom 9. bis 13. März in Berlin (itb-berlin.de) in die Saison. Die Tourismuszentrale und Rostock Marketing sind auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft mit einem Gemeinschaftsstand mit dem Rostocker Zoo und dem Flughafen Rostock-Laage vertreten.

Highlights 2016

AOK ACTIVE BEACH (Juni-September)
79. Warnemünder Woche (2. bis 10. Juli 2016)
Rostock Rockt! (22. und 23. Juli 2016)
26. Hanse Sail (11. bis 14. August 2016)
4. Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft (22. bis 23. August 2016)
Weihnachtsmarkt 2016 (21. November bis 22. Dezember)

Foto: © Joachim Kloock/TZRW

Unsere Partner »

Partner wird geladen...

Rostock Marketing Aktuell »

Arbeitsgemeinschaft „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland“ tagt erstmalig in Rostock



15.09.2017: Touristiker verstärken Engagement für Barrierefreiheit

...mehr »

Neuer MICE-Imagefilm erschienen



Unter dem Slogan „Seaside Conferences & Events“ zeigt der neue MICE-Imagefilm eindrucksvoll die Vorzüge für Tagungen und Kongresse in Rostock & Warnemünde. ...mehr »

Touristischer Imagefilm „Rostock ist…“



Beeindruckende Bilder, unterlegt mit der orchestrierten Version von MARTERIAS Song „Mein Rostock“, gespielt von der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

www.rostock.de »

Projekte »

www.rostock.de / Tourismusportal

Vor Ihrem Urlaub in der Hansestadt Rostock und dem Seebad Warnemünde sollten Sie sich auf dem neuen Tourismusportal auf www.rostock..de informieren. ...mehr »

Rostock & Warnemünde-Kollektion

Im Mai 2011 stellte Rostock Marketing unter dem Motto „Zeig, wo Du gern bist“ die hochwertige Rostock & Warnemünde-Poloshirt-Kollektion vor. Das Rostock & Warnemünde-Poloshirt ist ein ideales und langlebiges Medium, um sich mit seiner bevorzugten Urlaubsregion zu identifizieren. ...mehr »

Messen / Roadshow

Rostock Marketing präsentiert die Hansestadt auf den publikumsstärksten Messen und veranstaltet eine eigene Roadshow. ...mehr »

Mediathek »

Rostocks Tourismuskonzeption In unserer Mediathek finden Sie viele nützliche Rahmeninformationen sowie Kontakte zu Hotels und Dienstleistern.

zu Mediathek »


Newsletter anmelden

Der Newsletter von Rostock Marketing informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten rund um das Thema Vermarktung von Tourismus in und um Rostock.

© Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH