Für eine lebendige Tourismuskultur · Für ein starkes Netzwerk · Für steigende Gästezahlen

160 Gastgeber stärken Rostocks Tourismusmarketing

Über 160 Hotels, Pensionen und Privatvermieter engagieren sich künftig mit ihrer Beteiligung an der freiwilligen Marketingumlage für das touristische Marketing der Hansestadt Rostock. Seit dem 1. Juli 2010 ist die neu gegründete Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing (RGTM) angetreten, um das Tourismusmarketing zu professionalisieren. Die freiwillige Umlage ist nach Bettenzahl gestaffelt und beträgt zwischen 200 und 8.000 Euro. In den nächsten Wochen werden der Sales Guide und das Gastgeberverzeichnis als die zwei wichtigsten touristischen Medien der Hansestadt zur Vorbereitung der Saison 2011 erscheinen. Diese werden derzeit in enger Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde erstellt.

Der kommissarische Tourismusdirektor und RGTM-Geschäftsführer Matthias Fromm bedankt sich bei allen Gastgebern für ihr Vertrauen und die Bereitschaft, diesen neuen Weg mitzugehen. „Wir wussten, dass es schwierig wird, alle Beherberger für die Marketingumlage zu begeistern. Mit mehr als 160 Gastgebern ist eine gute Basis erreicht, mit der wir starten können“, stellt Fromm fest und ergänzt: „Auch Nachzügler haben noch eine letzte Chance im Gastgeberverzeichnis oder Sales Guide für 2011 zu erscheinen, wenn sie sich bis spätestens 16. August anmelden“. Als Geschäftsführer des Verkehrsvereins Rostock unterstreicht Alexander Soyk gerade die Notwendigkeit, alle Kräfte für ein wirksames Stadtmarketing zu bündeln: „Für uns als Verein privater Tourismusunternehmen war die Gewissheit wichtig, dass die freiwillige Marketingumlage nur für Rostocks touristisches Marketing und nicht für andere städtische Aufgaben verwendet wird“, sagt er.

Auch das Fischrestaurant Gosch am Warnemünder Alten Strom unterstützt die Region. Der gastronomische Leiter Phillip Wichmann betrachtet die freiwillige Umlage als eine Selbstverständlichkeit. „Wir alle leben vom Tourismus in dieser wunderschönen Stadt und würden uns über noch mehr Besucher freuen. Wenn alle sich beteiligen, haben wir auch mehr Besucher in der Vor- und Nachsaison“, betont der Gastronom. Das Konzept der RGTM sieht vor, weitere touristische Leistungsträger in einem nächsten Schritt in die Marketingumlage einzubinden.

Die Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH wurde im Juli als 100prozentige Tochter der Gesellschaft für Wirtschaft und Technologieförderung (Rostock Business) gegründet. Sie versteht sich als Marketingoffensive, um die Hansestadt Rostock mit ihrem Seebad Warnemünde deutschlandweit und international noch bekannter zu machen.

Unsere Partner »

Partner wird geladen...

Werben auf rostock.de »

Exklusiv für Partner von Rostock Marketing

Werben auf rostock.de

Rostock Marketing Aktuell »

Arbeitsgemeinschaft „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland“ tagt erstmalig in Rostock



15.09.2017: Touristiker verstärken Engagement für Barrierefreiheit

...mehr »

Neuer MICE-Imagefilm erschienen



Unter dem Slogan „Seaside Conferences & Events“ zeigt der neue MICE-Imagefilm eindrucksvoll die Vorzüge für Tagungen und Kongresse in Rostock & Warnemünde. ...mehr »

Touristischer Imagefilm „Rostock ist…“



Beeindruckende Bilder, unterlegt mit der orchestrierten Version von MARTERIAS Song „Mein Rostock“, gespielt von der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

www.rostock.de »

Mediathek »

Rostocks Tourismuskonzeption In unserer Mediathek finden Sie viele nützliche Rahmeninformationen sowie Kontakte zu Hotels und Dienstleistern.

zu Mediathek »


© Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH