Für eine lebendige Tourismuskultur · Für ein starkes Netzwerk · Für steigende Gästezahlen

11. Tourismusfrühstück von Rostock Marketing

Warnemünde bleibt beliebtester deutscher Hafen für internationale Kreuzfahrtpassagiere

Branchentreff für Touristiker nimmt Kreuzfahrt in den Fokus

Beim 11. Tourismusfrühstück trafen sich heute Vertreter der Tourismusbranche in der Sport & Beach Arena am Strand in Warnemünde. Das Topthema dabei: Warnemünde ist auch in diesem Jahr der beliebteste deutsche Hafen für Kreuzfahrtpassagiere aus aller Welt. Gastredner Jens Aurel Scharner, Geschäftsführer der ROSTOCK PORT GmbH, berichtete in seinem Vortrag über die Entwicklung der Branche am Standort und die Bedeutung für Hansestadt und Region. Insgesamt 190 Anläufe von 36 verschiedenen Schiffen sind 2017 geplant. Noch einmal mehr als im vergangenen Jahr, so dass in dieser Saison rund 400.000 Kreuzfahrtgäste im Ostseebad erwartet werden und so etwa für 800.000 Passagierbewegungen im Hafen sorgen werden. Für diese hatte die Tourismuszentrale gleich eine Neuerung im Gepäck. Künftig können die Gäste mit Audioguides die Rostocker Innenstadt und Warnemünde erkunden und dabei aus sechs verschiedenen Sprachen wählen.

11. Tourismusfrühstück 201711. Tourismusfrühstück 201711. Tourismusfrühstück 2017

„Unser Tourismusfrühstück hat sich über die Jahre zu dem Branchentreff in Rostock entwickelt. Deshalb freue ich mich, dass wir auch bei der 11. Auflage wieder rund 90 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und natürlich der Tourismusbranche begrüßen konnten“, sagte Matthias Fromm, Tourismusdirektor von Rostock und Warnemünde. „In lockerer Frühstücksatmosphäre haben wir einen detaillierten Blick auf das Thema Kreuzfahrt geworfen. Diese ist für unseren Standort ein ungemein wichtiger Wirtschaftsfaktor und gleichzeitig ein wertvoller Imageträger. Zahlreiche neue Gäste besuchen die Hansestadt, darunter auch viele Besucher aus aller Welt. Zwei Drittel aller Kreuzfahrtpassagiere in Rostock-Warnemünde sind internationale Gäste.“ Besondere Bedeutung kommt der Kreuzfahrt in Bezug auf die Wertschöpfung zu. „Warnemünde war in den vergangenen Jahren stets der internationalste und am häufigsten angesteuerte Kreuzfahrthafen Deutschlands. Immer mehr Passagiere bleiben auch als Tagesgäste in der Region“, so Jens A. Scharner. „Etwa 170.000 Kreuzfahrturlauber begannen und beendeten im letzten Jahr ihre Kreuzfahrt in Rostock-Warnemünde, rund 153.000 Passagiere entdeckten Rostock oder die Region und 60.000 Passagiere unternahmen einen Tagesausflug nach Berlin.“ Alle Kreuzfahrtgäste nutzen lokale Angebote und Dienstleistungen und sorgen damit für Umsätze insbesondere im lokalen und regionalen Einzelhandel, Hotel- und Gaststättengewerbe, öffentlichen Personennahverkehr, bei Taxiunternehmen und Parkplatzbewirtschaftern. Auf Grundlage einer Studie der Universität Rostock zum Ausgabeverhalten der Passagiere und Crew-Mitglieder ist davon auszugehen, dass in der Saison 2016 mehr als 16 Millionen Euro von Seereisenden und Besatzungsmitgliedern ausgegeben wurde. Außerdem profitieren vom Kreuzfahrtgeschäft Busreiseunternehmen, Bahn, Landausflugsagenturen, Ver- und Entsorgungsunternehmen, Schiffsmakler, Lotsen und Hafenbetreiber.
Neue Synergien ergaben sich auch in der Zusammenarbeit mit dem Flughafen Rostock-Laage. Durch die räumliche Nähe von Flug- und Kreuzfahrthafen und freie Kapazitäten in Rostock-Laage konnte der Passagierwechsel von internationalen Gästen im Kreuzfahrthafen Warnemünde ausgebaut werden. Nach rund 71.000 spanischen, italienischen und französischen Kreuzfahrtgästen, die im letzten Jahr über den Flughafen Rostock-Laage an- und abreisten, wird in dieser Saison mit einem weiteren Wachstum auf rund 80.000 gerechnet.

190 Anläufe von 36 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen an 112 Tagen geplant

Eingeläutet wurde die diesjährige Saison am 27. April von der AIDAdiva. Zusammen mit ihrem Schwesternschiff, der AIDAmar, geht ein Großteil der Anläufe auf das Konto der Rostocker Reederei, die 40 der insgesamt 50 Passagierwechsel in Warnemünde durchführen wird. Außerdem sind 61 Teilreisewechsel von Reedereien wie Costa, MSC und NCL geplant. Für die Seven Seas Explorer und die Columbus wird es am 2. Juli bzw. am 26. Juli der erste Anlauf in der Hansestadt sein. Die MSC Magnifica, die Norwegian Getaway und Viking Sky haben ihren Premierenanlauf bereits hinter sich gebracht. Zudem stehen am 16. Juni, 26. August und 1. September drei Vierfachanläufe auf dem Programm. Insgesamt ist 173 Mal Warnemünde das Ziel der Ozeanriesen, 17 Anläufe werden im Überseehafen erfolgen.

Weitere Port Partys locken ans Wasser

„Die erste Port Party am 17. Mai war bereits ein voller Erfolg. Am 30. Juni, 27. Juli, 23. August und am 16. September sind noch vier weitere geplant“, kündigte Matthias Fromm an. „Dabei können wir nicht nur Rostocker begrüßen, sondern locken stets auch viele Tagesgäste zu uns an die Ostsee. Die Schiffsverabschiedungen beginnen jeweils 17 Uhr. Zum Programm gehören Schlepperballett, Auftritte von Shantychören, Fachmoderation, eine Live-Band und das Höhenfeuerwerk zum Auslaufen des jeweils letzten Kreuzfahrtschiffes am Veranstaltungstag.“

Audioguides künftig in 6 verschiedenen Sprachen erhältlich

Für alle Kreuzfahrer oder Kreuzfahrtfans stellt die Tourismuszentrale gezielte Informationen zur Verfügung. Hierfür ist die Touristinfo am Pier7 zu allen Anläufen geöffnet. Die Gäste erhalten dabei kostenlose, mehrsprachige Broschüren mit zahlreichen Anregungen für einen Tagesaufenthalt in Rostock und Warnemünde. „Unsere Audioguides in deutscher und englischer Sprache waren im letzten Jahr ein voller Erfolg. Daher bieten wir diese ab sofort auch in Spanisch, Italienisch, Französisch und Schwedisch an. Mit den handlichen MP3-Playern können die Gäste dann in ihrem eigenen Tempo auf Entdeckungstour durch Warnemünde oder die Rostocker City gehen und sich dabei die eine oder andere historische Anekdote anhören“, so Fromm.

Weitere Infos unter www.rostock.de/kreuzfahrt

Unsere Partner »

Partner wird geladen...

Rostock Marketing Aktuell »

Hansestadt Rostock weiter auf dem Weg zur QualitätsStadt



12.11.2017: Sieben neue Unternehmen während der GastRo mit „ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet

...mehr »

Touristiker bereit für das Doppeljubiläum und den 38. Internationalen Hansetag



02.11.2017: 12. Tourismusfrühstück von Rostock Marketing

...mehr »

Neuer MICE-Imagefilm erschienen



Unter dem Slogan „Seaside Conferences & Events“ zeigt der neue MICE-Imagefilm eindrucksvoll die Vorzüge für Tagungen und Kongresse in Rostock & Warnemünde. ...mehr »

Touristischer Imagefilm „Rostock ist…“



Beeindruckende Bilder, unterlegt mit der orchestrierten Version von MARTERIAS Song „Mein Rostock“, gespielt von der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

www.rostock.de »

Mediathek »

Rostocks Tourismuskonzeption In unserer Mediathek finden Sie viele nützliche Rahmeninformationen sowie Kontakte zu Hotels und Dienstleistern.

zu Mediathek »


© Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH